Fragen und Antworten zum GDM-Monat

Warum wurde die GDM 2021 in Lüneburg im üblichen Präsenzformat abgesagt?

Zusammen mit dem Vorstand der GDM und dem Präsidium der Leuphana Universität gelangte das lokale Organisationsteam Ende September 2020 zu der Auffassung, dass die anhaltenden Beschränkungen, die zur Eindämmung des Coronavirus gelten, keine verantwortungsvolle Durchführung einer Präsenztagung im März 2021 ermöglichen. Jegliche Aussagen zur weiteren Entwicklung der Fallzahlen im Herbst und Winter waren und sind zum jetzigen Zeitpunkt hochgradig spekulativ und tragfähige Voraussagen zur Pandemie und einer möglichen Impfstoffentwicklung nicht möglich. Das Ziel des Lünerburger Tagungsteam war es stets, eine GDM-Jahrestagung zu organisieren, die den Fokus auf Interaktion, Austausch und Vernetzung zwischen allen an der Mathematikdidaktik interessierten Akteur*innen legt. Aktuell kann jedoch kein analoges Wiedersehen der Gesellschaft auf einer Tagung im März verantwortet werden, die genau auf jenen Ideen fußt.
 
Ist der GDM-Monat ein Online-Ersatzformat für die GDM 2021?

Trotz aller positiven Eindrücke der Onlinetagung 2020 in Würzburg hat sich das Lüneburger Organisationsteam zusammen mit dem Vorstand und dem Beirat der GDM gegen eine zweite kompakte Online-Tagung innerhalb eines halben Jahres entschieden. Der GDM-Vorstand sieht allerdings die Möglichkeit des Zusammenkommens der Mitglieder und einen Austausch untereinander als essentiell für die Gesellschaft an. Um diesen Austausch zu ermöglichen, wird es 2021 einen GDM-Monat geben, welcher ein zentrales Angebot aus den bereits geplanten Hauptvorträgen, der Postersession, Podiumsdiskussionen und Social Events vorsieht. Unter dem gemeinsamen Dach von GDM und GDM-Tagung Lüneburg stellt der GDM-Monat ein dezentrales, von den Mitgliedern der GDM gestaltetes Ersatzformat für inhaltlichen wie auch sozialen Austausch dar.
Welche Rolle spielt das Lüneburger Organisationsteam im GDM-Monat?

Die GDM-Tagung im üblichen Format ist abgesagt. Somit wird das Lüneburger Organisationsteam keine vollständige Tagung bzw. den GDM-Monat insgesamt planen und organisieren. Das Lüneburger Team übernimmt die Organisation von zwei zentralen GDM-Online-Tagen (10. und 11. März 2021) und die Rahmung des Monats. Alle weiteren Formate, die im Tagungsmonat stattfinden, werden "dezentral" angeboten und organisiert. Das Lüneburger GDM-2021-Team bietet jedoch an, zentral alle Formate zur Ausgestaltung des GDM-Monats zu sammeln, zu strukturieren und über die Homepage zu kommunizieren.
Was bedeutet "dezentrale Organisation"?

Mit "dezentral" bezeichnen wir alle Formate, die an GDM-Standorten eigenständig geplant und ggf. virtuell gehostet werden, damit sie 2021 nicht ersatzlos ausfallen.
Was kostet die Teilnahme am GDM-Monat 2021?

Die Teilnahme am GDM-Monat ist für Mitglieder der GDM kostenfrei.
Wo kann ich mich zum GDM-Monat anmelden?

Für die grundsätzliche Teilnahme am GDM-Monat muss man sich nicht zentral anmelden. Einzelne Programmformate wünschen eine kurze Anmeldung. Bitte informieren Sie sich auf der jeweiligen Seite und melden Sie sich dezentral an.
Wo finde ich den Link zu ConfTool?

Da der GDM-Monat kein vollständiger Tagungsersatz ist, gibt es für 2021 keine Anmeldung und Einreichung über ConfTool.
Gibt es wieder eine Tagungsapp?

Nein. Alle Programmformate, die im Rahmen des GDM-Monats laufen, werden auf dieser Homepage kommuniziert und im Kalender zusammengefasst.
Können nur Programmformate eingereicht werden, die sich in den GDM-Guidelines wiederfinden?

Nein. Da die GDM-Tagung im üblichen Format abgesagt ist, werden auch die Tagungs-Guidelines im Weiteren nicht mehr bindende Grundlage sein. In diesem Sinne bietet der GDM-Monat nicht nur eine zeitliche Entzerrung, sondern ermöglicht ebenso, weitere – und auch andere – Formate aufzunehmen.
Ist ein einzelner Vortrag ein "Programmformat"?

Nein. Programmformate dienen zum inhaltlichen oder auch sozialen Austausch unter Mitgliedern der GDM. Ein Programmformat umfasst mehr als eine Sammlung von Einzelvorträgen und sollte von mindestens zwei GDM-Mitgliedern verschiedener Standorte eingereicht werden. Programmformate können sich an den klassischen analogen Tagungsformaten (Minisymposien, AK-Sitzungen, Postersession), aber auch offeneren Formaten wie Expert*innendiskussionen, Paper-Diskussionsrunden und ähnlichem orientieren.
Wo kann ich eigene Ideen für ein Programmformat einreichen?

Wenn Sie ein Programmformat zum GDM-Monat organisieren wollen, schicken sie bitte bis zum 05. Januar 2021 eine Mail an gdm2021@leuphana.de unter Angabe des Titels, Datums, Abstract, ggf. Möglichkeiten zur Einreichung, Mitwirkung und Teilnahme (inkl. Deadline zur Einreichung) sowie einen Kontakt, der auf der Homepage veröffentlich werden kann.
Ich möchte einen Beitrag bei einem der angebotenen Programmformaten einreichen. Wie geht das?

Bitte informieren Sie sich auf der Seite des jeweiligen Formats über die gewünschte Form der Interessensbekundung und der jeweiligen Deadline für eine Einreichung. Für viele Programmformate ist dies zentral der 10. Januar 2021.
Wird es die BzMU 2021 für den GDM-Monat geben?

Da die GDM-Tagung 2021 abgesagt wurde, wird es auch keinen entsprechenden Tagungsband geben. Vorstand und Beirat der GDM haben nun beschlossen, aus Gründen der Kontinuität einen schmalen "Notband" zu ermöglichen. Dieser Band umfasst die Hauptvorträge sowie die Vorträge in den Minisymposien gerahmt von den Zusammenfassungen der jeweiligen MS-Leitungen. Vielen Dank an Susanne Prediger und ihr Team, die sich um die BzMU 2021 kümmern werden.
Das entsprechende Template für die BzMU2021 finden Sie hier:

BzMU-Template

Haben Sie weitere Fragen zum GDM-Monat? Schreiben Sie uns eine Mail an gdm2021@leuphana.de.