Tagungsthema der GDM 2021

Wie kann der aktuelle Mathematikunterricht dazu beitragen, verantwortungsbewusste und gestaltungsfähige Akteure der modernen, zunehmend digitalisierten Zivilgesellschaft auszubilden? Gerade vor dem Hintergrund heterogener Lernvoraussetzungen erfordert das Begleiten von Erwerb und Anwendung mathematischer Kompetenzen in einem sich rasch wandelnden Alltag das Einnehmen neuer Perspektiven in Forschung und Praxis. Aus diesem Grund steht die 55. Jahrestagung unter einen ganz besonderen Thema: Perspektiven wechseln.

Wir laden alle Teilnehmer*innen dazu ein, ihre eigene Forschung in diesem Kontext zu betrachten und gegebenenfalls in Einreichungen das Tagungsthema aufzugreifen. Impulse können dazu folgende Leitfragen geben:

  • Wie kann Mathematik perspektivenreich unterrichtet werden?
  • Wie kann Diversität im Mathematikunterricht produktiv genutzt werden?
  • Was sind Chancen und Herausforderungen forschungsbasierter Lehrkräfteausbildung?
  • Wie sieht guter sprachsensibler Mathematikunterricht aus?
  • Wie können mathematische Lernsettings gestaltet sein, damit Mathematik eigenverantwortlich gelernt werden kann?
  • Wie müssen zentrale Übergänge von Elementarbereich bis zur Hochschullehre gestaltet werden?
  • Wie kann das Lehren und Lernen von Mathematik im Zuge der Digitalisierung neu justiert werden?